In unserer Kultur stehen individuelle Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit als Voraussetzung für Erfolg. Deshalb ist es auch verständlich, dass die ersten Anzeichen von Stress und Burn Out in Organisationen oft verdrängt werden und auch schwer besprechbar sind. Da sich Stress nicht auf jeden gleich auswirkt, wird er von Betroffenen oft als persönliches Problem und Versagen erlebt.

Gängige Definitionen von Stress stellen auf das Ungleichgewicht von Anforderungen an Personen und Ressourcen zur Bewältigung dieser Anforderungen ab. Die resultierende psychische Belastung kann sich erheblich auf die körperliche und seelische Gesundheit auswirken. Stress ist zudem ein Faktor bei der Entstehung von Burn Out, einem psychisch bedingten Erschöpfungszustand.

Was kann ein systemischer Zugang leisten?

Neben einer personenbezogenen Zugangsweise zu Stress und Burn Out in Organisationen verwenden wir in unserer Praxis auch eine systemische Betrachtungsweise: Wir meinen, dass es hilfreich sein kann, Stress nicht nur als ein Problem des Einzelnen sondern als Problem der Organisation zu verstehen. So sind zum Beispiel nicht alle Organisationen, Teilbereiche, Teams oder Projekte gleichermaßen von Stress ‚befallen‘. Weiter lassen sich betriebliche Dynamiken ausmachen, die die Entwicklung von Stress oder Burn Out begünstigen und die verständlich machen, wie sich Stress in Organisationen ‚fortpflanzt‘.

Diese systemische Betrachtungsweise:

  • wirkt der Stigmatisierung einzelner Betroffener entgegen – das Problem ist in erster Linie ein Problem der Organisation und wird damit besser besprechbar. Stress wird zum Beispiel im Zusammenhang mit sanktionierten oder geduldeten Arbeitsweisen, Zielen und Arbeitsbedingungen verstanden.
  • erlaubt es, die Ressourcen und Bewältigungsmechanismen der gesamten Organisation einzubeziehen – die Verminderung von Stress wird damit zum gemeinsamen Anliegen und eine Chance voneinander zu lernen.
  • nimmt Führungskräfte in die Verantwortung – Stress und Burn Out wird auch als Ergebnis des Führungshandelns in der Organisation verstanden. Erfolgreich Führen heißt, das Ziel auch gemeinsam und gesund zu erreichen!

Unser Angebot zu Stress und Burn Out

Wir entwickeln unser Angebot in Abstimmung mit den verantwortlichen Führungskräften und Arbeitsmedizinern. Schwerpunkte sind:

  • Interventionen zur Verminderung von Stress in der Organisation – z.B. im Rahmen von bestehenden Präventionsprogrammen, in Workshops für Führungskräfte oder durch Begleitung von großen Veränderungsvorhaben.
  • Supervision von Mitarbeitern und Teams, die mit Stress oder stressenden Situationen zu tun haben, zum Beispiel im Personalbereich, in der Arbeitsmedizin oder in Fachbereichen.
  • Coaching für Führungskräfte und Teams zur Reduktion von Stress bei der erfolgreichen Bewältigung von Herausforderungen.
  • Systemische Psychotherapie und psychologische Beratung für Betroffene von Stress und Burn Out.

Über uns

Consultation House™ bietet qualifizierte Leistungen im Bereich Organisationsentwicklung und psychischer Gesundheits- und Sicherheitsentwicklung an. Wir bauen auf Methoden aus den Bereichen der systemischen Psychotherapie und der systemischen Organisationsentwicklung auf, um nachhaltige Verbesserungen zu erzielen.

Gerne überlegen wir mit Ihnen, wie wir für Ihre Organisation nützlich sein können.

Ihr Ansprechpartner

Mag Dr Martin Miksits, MSc

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.